fbpx

Wenn dein Dual sich zurück zieht, geschieht es in den meisten Fällen darum, weil er sich von seinen Gefühlen überwältigt fühlt. Es ist tatsächlich so, daß er solche Gefühle noch nie zu vor erlebt hat und die Intensität macht ihm furchtbare Angst. Er hat nie gelernt mit seinen Gefühlen umzugehen, meistens lehnt er sie sogar ab. Anfangs ist es häufig so, dass er sich auf der einen Seite diese Liebe wünscht, sie aber gleichzeitig ablehnt da er für seine Dualseelenpartnerin völlig durchschaubar wäre.

Als ich auf meinen Dual traf sagte er damals zu mir: „So eine wie dich, habe ich die ganze Zeit gesucht.“ Es ist ein gegenseitiges Wiedererkennen auf tiefster Seelenebene.

Aber zurück zu seinem Rückzug! Dadurch das er sich zurückzieht, fühlt der weibliche Part sich abgelehnt. Sie möchte ihm doch so viel geben und ihm zeigen, wie schön die Liebe sein kann. Aber das löst nur noch größere Ängste in ihm aus da sie es nicht gelernt hat, bei sich selbst zu bleiben.

Häufig kommt es dann auch vor, daß er ihr sagt, sie solle sich einen anderen, „besseren“ Mann suchen. Und weißt du warum das passiert? Er ist auch noch nicht in seinem eigenen Selbstwert angekommen, genauso wenig wie sie in ihrer Selbstliebe. Denn wäre sie bereits in ihrer Selbstliebe angekommen, könnte sie Grenzen setzen und würde sich darum kümmern das es in erster Linie ihr gut geht.

Hast du dir mal überlegt, wie attraktiv eine bedürftige Frau auf einen Mann wirkt? Das ist ziemlich unsexy 🙂 Wenn du also deine Themen angehst und aus der Bedürftigkeit heraus gehst, verändert sich deine Schwingung und somit die Situation.

Du kannst davon ausgehen, daß wenn du deinen Dual triffst, ihr bereits einige vergangene Leben miteinander geteilt habt. Meist sind aus diesen Leben noch Zellerinnerungen vorhanden die geheilt werden dürfen. Was ich damit meine? Deine Zelle, dein Körper, deine Seele und dein Geist erinnern sich automatisch an vergangene, gemeinsam gemachte Erfahrungen. Wenn sich die Themen also ihm hier und jetzt wiederholen ist es angebracht, sich gemeinsame und vergangene Leben anzuschauen, damit die Hindernisse, die dich von deiner Lebensfreude und deinem Glück fernhalten, aus dem Weg geräumt werden. Hier geht es wirklich um das Verstehen. Nicht darum, was er dir angetan hat. Es sind Erkenntnisprozesse die nach und nach geschehen. Wenn du dich weiter entwickelst, wirst du rückblickend auch verstehen, warum die Dinge so passieren mußten. Das wird so lange gehen bis du ehrlichen Herzens sagen kannst: „ Ich bin bei mir selbst angekommen.“ Und das liebe Seele, wünsche ich Dir!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen